Die Eiskönigin


„Was lange währt, wird gut!“ Der Film „Die Eiskönigin“ ist fertig!

 Der Film „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ ist ein US-amerikanischer Animationsfilm von Walt Disney Pictures und gewann zahlreiche Auszeichnungen. Finja, Sina, Henriette, Johanna, Amalia und Emely ließen sich von dem Film so inspirieren, dass eine Selfmade-Nachverfilmung her musste.

Maria R., unsere Praktikantin von der „Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik“ in Schwerin, griff dies auf und erarbeitete gemeinsam mit den Mädchen einzelne Szenen und das Bühnenbild, um diesen Plan in die Tat umzusetzen. Der Grundstein für ein tolles Projekt war gelegt.

Bereits im September wurden die ersten Szenen abgedreht und unsere Schule in einen Drehort verwandelt. In den letzten Wochen wurden nach Regiewechsel und kleineren Verzögerungen die noch fehlenden Szenen gedreht.

Besonders zu erwähnen ist das Talent der Mädchen. Vollkommen ohne Texte haben sie ihre Rollen erarbeitet und völlig improvisiert geschauspielert. So wie es sich gehört, wurde wie bei dem großen Vorbild vorab ein Trailer produziert. Am Ende des Filmes belustigen die verpatzten Szenen und runden den Film noch einmal ab.

Auf DVD gebrannt, bleibt es den Mädchen eine schöne Erinnerung.